Logo des Katholikenrates

Sie befinden sich hier:

Der Katholikenrat Wuppertal ist der Zusammenschluss von gewählten Vertreterinnen und Vertretern der Pfarrgemeinden, der katholischen Verbände, Vereinigungen, Gruppen sowie berufenen Personen für das Gebiet des Stadtdekanates Wuppertal.

Er ist das vom Bischof anerkannte Organ, im Sinne des Konzilsdekretes über das Apostolat der Laien und des Beschlusses der Gemeinsamen Synode der Bistümer in der Bundesrepublik Deutschland "Verantwortung des ganzen Gottesvolkes für die Sendung der Kirche".

Der Katholikenrat fasst seine Beschlüsse in eigener Verantwortung und ist dabei von den Beschlüssen anderer Gremien unabhängig. Die Amtszeit beträgt vier Jahre.

Der Katholikenrat vertritt ca. 80.000 Wuppertaler Katholikinnen und Katholiken in der Öffentlichkeit. Er nimmt als Teil der Kirche eine Brückenfunktion zur Welt wahr. Diese wird aktiv mitgestaltet, indem er den Puls der Zeit erspüren, Entwicklungen beobachtet und beeinflusst und aktuelle Themen in Staat und Gesellschaft, in Kunst und Wissenschaft und in der Kirche kritisch aufnimmt.

Der Katholikenrat hat in Vertretung der Katholikinnen und Katholiken folgende Aufgaben:

  • Beobachtung der Entwicklungen im politischen (Stadt, Land, Bund), gesellschaftlichen und kirchlichen Leben
  • Vertretung der Meinungen und Anliegen der Katholiken in der Öffentlichkeit
  • Durchführung gemeinsamer Initiativen und Veranstaltungen
  • Stellungnahme zu Fragen des öffentlichen und kirchlichen Lebens
  • Förderung und Beratung der Pfarrgemeinderäte, Verbände, Organisationen sowie der katholischen Institutionen und Einrichtungen
  • Beratung des Stadtdechanten und der anderen Seelsorger in pastoralen Fragen
Joomla! Template by Red Evolution - Joomla Web Design