Logo des Katholikenrates

Sie befinden sich hier:

Nicht ganz ohne Probleme lief die Vollversammlung des Wuppertaler Katholikenrates am 20. März 2018 im katholischen Stadthaus in der Laurentiusstraße ab. Da Sabine Schmidt nicht mehr zur Wahl stand, musste eine neue Vorsitzende oder ein Vorsitzender gewählt werden. Allerdings stand weder eine Kandidatin noch ein Kandidat zur Verfügung. Weder eine Vorsitzende oder ein Vorsitzender noch eine entsprechende Stellvertretung konnten daher an diesem Abend gewählt werden.

Weitere Vorstandsmitglieder standen allerdings bereit, die alle mit großer Mehrheit gewählt wurden. Dem erweiterten Vorstand gehören an:

  • Verena Gabriel,
  • Gerlinde Geisler,
  • Michael Goecke,
  • Franz Hesse,
  • Uwe Temme und
  • Brigitte Wigand.

Der Stadtdechant Dr. Bruno Kurth gehört Kraft Amtes dem Vorstand an.

Die neuen Vorstandsmitglieder sind sich darüber einig, dass eine Führung des Katholikenrates teambasiert möglich ist. Gegenseitiges Vertrauen und Engagement werden bis zur (hoffentlichen) Wahl einer neuen Vorsitzenden bzw eines neuen Vorsitzenden die Arbeit des Vorstandes sicherstellen.


 

Am Dienstag, 20. März 2018 kommt die Vollversammlung der Katholikinnen und Katholiken im Kath. Stadthaus zusammen. Nach den Wahlen in den Seelsorgsbereichen stehen nun auch die Neuwahlen zum Vorstand des Katholikenrats an. 
Gerne stellen wir die Informationen des Abends zur Verfügung:
Tagesordnung
Wahlaufruf des Vorstandes

 

 

 

 

In deutlichen Worten und in einer leicht verständlichen Sprache fordert Papst Franziskus in der Enzyklika »Laudato si‘« eine ökologische Umkehr und sieht dabei die reichen Industrienationen in der Pflicht. Der Klimawandel und dessen Folgen stehen in Korrelation mit sozialer Ungerechtigkeit und Ausbeutung. Zugleich vermittelt »Laudato si‘« eine Haltung und stellt so das Thema Klimawandel und Nachhaltigkeit in einen größeren Zusammenhang. Religionen wie das Christentum können mit Blick auf die Formulierung und Umsetzung von Nachhaltigkeitszielen wertvolle Gesprächspartner sein.
Welches Potential liegt in Religionen hinsichtlich eines nachhaltigen ökologischen Handelns? Sind in den Religionen spirituelle Ansätze enthalten, die dazu beitragen könnten, die erforderliche Wende in der Entwicklung unserer Zivilisation einzuleiten?

 

 

Prof. Dr. Hermann E. Ott gehört seit 1994 dem Wuppertal Institut an, leitete ab 1998 die Abteilung Klimapolitik. Von 2009 bis 2013 war er klimapolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen. Seit Juli 2016 hat Hermann Ott eine Honorarprofessur für »Global Sustainability Strategies and Governance« an der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde.
Kathrin Schroeder hat an der Ruhr-Universität Bochum Geografie studiert und arbeitet seit 2014 beim Bischöflichen Hilfswerk MISEREOR mit dem Schwerpunktthema Energie.
Olaf Reitz ist freier Schauspieler, Regisseur, Sprecher sowie Hörspiel- und Synchronsprecher. Gemeinsam mit Andy Dino Iussa ist er Initiator des Projekts »Vier Türme«.

Am 11./12. November wurden in fünf von sieben Seelsbereichen die neuen Mitglieder der Pfarrgemeinderäte gewählt. Eine Besonderheit unter den fünfen ist der Seelsorgsbereich Südhöhen, wo jede Gemeinde einen Gemeinderat wählt. Barmen-Nordost und Wupperbogen Ost haben die Wahlen verschoben.

Wir danken allen, die sich zur Wahl gestellt haben!
Denen, die nun in den Pfarrgemeinderat gewählt wurden, gratulieren wir herzlich und wünschen gutes Geschick und Gottes Segen!

 

 

 

Pfarrgemeinderäte:

Wuppertaler Westen St. Laurentius  Herz Jesu  St. Antonius
Diek, Brigitte Beinlich, Claudia Dröse, Beate Anton Vijayakumar, Maria Coraty
Koch, Jonathan Bergem, Prof. Dr. Wolfgang Finn, Carsten Anton Vijayakumar, Verona
Kuhnke, Walter Böhner, Christine Gabriel-Simon, Marcel Anton Vijayakumar, Viiton
Malcherczyk, Margit Botschen, Smon Goecke, Michael Gotzhein, Christopher
Monschau, Regina Dinslage, Katharina Heinz, Markus Hirt, Annegret
Natho, Stephanie Dörfling, Lutz Heinz, Verena Kowalski, Annabelle-Nöelle
Ritter, Katharina Eller, Susanne Johann, Regina Weber-Azike, Angelika Bernhardine
Scheer, Brigitta Follmann, Dr. Josef Kirchner, Hans Jürgen Wigand, Brigitte
Volbeding, Barbara Franzen, Stephanie Mager, Dominik  
Volbeding, Klaus Hadasch, Arno Neyer, Christian  
Wilmes, Ruth Lambert, Sabine Polleros, Anke  
  Martens, Valerie Ströthoff, Young-Jin  
  Menne, Ricarda Wieczorek, Brigitte   
  Nitschke, Angelika Wolf, Gabriele  
  Roose, Dr. Magdalena Zajonz, Peter  
  Soboczynska, Karolina Zenz, Andreas  

 

Gemeinderäte des Seelsorgsbereich Südhöhen

St. Christophorus Hl. Ewalde St. Hedwig St. Joseph
André-Spittler, Carola Braun, Anna Dr. Baurmann, Jürgen  Heilemann, Lucas 
Gatzenmeier, Monika Burghoff, Christiane Brunsmann, Ulrike  Finkenrath, Niclas
Gemmern van, Dagmar Ernestus, Nicola Dittrich, Monika  Jahn, Barbara
Gramse, Thomas Gassel, Beate Kretschmann, Anett  Konrad, Reinhard
Kramm, Rainer Kucharzewski, Bernd Kugeler, Oliver  Kösters, Carola
Suder Dr., Frank Peikert, Anne Kugeler, Sylvia  Kuller, Oliver
Winkels, Mechtild Schneider, Gaby Malangeri-Vuicic, Vera  Langer, Bärbel
Wißkirchen, Peter Stripp, Ralf Meyer, Elisabet  Lis, Reimund
  Wadepohl-Rigoni, Monika Neufeld, Aylin  Petig, Christoph
    Peters, Katrin  Poel, Marion
    Staßen, Jürgen  Poel, Anna
    Timmermann, Anette  Schad, Michael
       Schild, Joachim
       Sirrenberg, Claudia

 

 

 

Am 11./12. November findet in vielen Pfarrgemeinden in NRW die Wahl zum Pfarrgemeinderat statt. 
Auf dem Scheitelpunkt zwischen zwei Legislaturen möchte sich der Katholikenrat bei Pfarrgemeinderäten und KandidatInnen für Ihr Engagement in der Gemeinde bedanken.

Mit einem Gottesdienst und einem unterhaltsamen Abend mit einem Imbiss soll das Alte gemütlich ausklingen und das Neue mit neuem Elan begleitet werden.

19:00 Uhr - Gottesdienst in der Basilika St. Laurentius
20:00 Uhr - Bunter Abend mit Imbiss im Christel-Hövel-Saal
mit „Klüngelbeutel“ (Kirchenkabarett aus Köln)





Joomla! Template by Red Evolution - Joomla Web Design