Logo des Katholikenrates

Sie befinden sich hier:

Ziele:

•    Förderung und Informationen zum gerechten Handel mit den Handelspartner in den Entwicklungsländern
•    Aufklärung über die wirtschaftliche Situation von Entwicklungsländern
•    Bewusstseinsbildung der Wuppertaler Bürger und Bürgerinnen durch Informationen zu öko-fairem Konsum.
•    Vernetzung der Gruppen und Aktionskreise des Fairen Handels
•    Sensibilisierung für Eine-Welt-Themen in Bildungseinrichtungen

Begründung:

Uns ist es wichtig die entwicklungspolitische Bildungsarbeit zu unterstützen. Wir setzen uns ein für Gerechtigkeit und für eine zukunftsfähige Gestaltung der Globalisierung. Unsere entwicklungsbezogene Veranstaltung soll das Engagement und das Mitdenken vieler Menschen ermöglichen.
Da die Thematik des Fairen Handels und der Globalisierung breiten Bevölkerungsschichten nicht bekannt ist, wollen wir die Lebens- und Arbeitsbedingungen der benachteiligten Produzentenfamilien darstellen und die Möglichkeit einer dauerhaften Verbesserung durch den Kauf fair gehandelter Produkte aufzeigen. Dadurch wird auch das öffentliche Bewusstsein für nachhaltig hergestellte Produkte aus Entwicklungsländern gestärkt.

Ein Beschluss sieht eine regelmäßige Wiederholung des Fairen Festes vor, wobei wir den Anspruch haben, die Thematik des Fairen Handels der Weiterentwicklung entsprechend anzupassen.

Joomla! Template by Red Evolution - Joomla Web Design